farfromfearless

Jugendförderung: Lohnt es sich?

Ehrlich gesagt, hatte ich zwischenzeitlich so meine Bedenken. Es wurden seit Wochen eigentlich nur noch Werte von maximal 10 aufgedeckt (und das bei Spielern die mit 5 Sternen bewertet wurden). Vorletzte Woche dann die erste Überraschung, ein Wert von 16, supi dachte ich. Der Spieler ist noch 17, und könnte noch vor seinem 18-ten Geburtstag in die Mannschaft geholt werden. Mit n bischen Training also durchaus ein tauglicher Spieler. Doch der Wert ist nichts im Vergleich zum aufgedeckten Wert der letzten Woche: 34!. Vll. sollte ich die 16 nocheinmal zudecken? Nunja, der Spieler wird ersteinmal weiter beobachtet und dürfte dann wohl der Stärkste meiner Jugendspieler werden (achja, vll. sollte ich noch erwähnen, er hat “fleissig” als Charakter). Ich kann es kaum noch erwarten, den Neuen in der Mannschaft zu begrüßen.

Der bisher stärkste Jugendspieler brachte es gerademal auf einen Gesamtstärke-Wert von 1,4 (wenn mich nicht alles täuscht) und hatte sich dennoch innerhalb kürzester Zeit zum Stammspieler hochgearbeitet (und hat nun schon ein Marktwert von 2,9 Millionen. Aber auch mein Torwart aus der eigenen Jugend entwickelt sich prächtig. Als er in die Mannschaft kam, hatte er nur einen Torwartwert von 14, aber er hat sich mit 2 Trainingseinheiten/Woche nun innherhalb der letzten 9 Wochen auf 22 gesteigert (Marktwert ca 550.000).

Fazit: Jugendförderung lohnt sich. Auch wenn man mal etwas länger warten muss. Selbst, wenn nicht die Topspieler herauskommen, kann man bei den derzeitigen Marktpreisen eigentlich nur Gewinn machen. Meine Empfehlung, 2-3 möglichst junge Spieler beobachten, und vll. das eine oder andere Mal einen Wert zudecken und sie möglichst früh in die Mannschaft holen. Mit n bischen Training in der Mannschaft, dürfte der Marktwert schon passabel steigern.

Comments are closed.

Anonymous - Gravatar

Sorry, commenting is disabled for this post.